Standort Berchtesgaden: Mo. geöffnet ab 08:30 Uhr, 0049 8652 975000
Standort Königssee: Mo. geöffnet ab 09:00 Uhr, 0049 8652 3528
Standorte

Sohlenanpassung bei Intersport Renoth

Sohlenanpassung – so funktioniert’s

1. Schritt:Fußanalyse

Zu Beginn analysiert der Berater mittels eines Podoskops Ihren Fußtyp (Senk-, Platt-, Spreiz-, Hohl- und Normalfuß).

2. Schritt: Erhitzung
Im zweiten Schritt wird die Sohle, egal ob vom Ski-, Tourenski-, Wander- oder Laufschuh, erhitzt.

3. Schritt: Fußabdruck erstellen
Als nächstes stellen Sie sich auf ein Silikon-Vakuumkissen.  Damit erstellen wir eine originalgetreue Abbildung des Fußgewölbes.

4. Schritt: Sohlenanpassung

Die erhitzten Sohlen werden nun in Ihren Fußabdruck ins Silikon-Vakuumkissen gelegt. Nun stellen Sie sich für weitere fünf Minuten auf die Einlage, bis diese abgekühlt ist – dann ist sie perfekt an Ihren Fuß angepasst.

Wissenswert: Sohlenanpassung

  • Dauer: rund 15 Minuten
  • Schuharten: Einlagen sind für alle Schuharten anpassbar.

Eine Sohlenanpassung tut der Gesundheit gut

Schmerzen an Knöchel, Keilbein oder im Vorfußbereich sind typische Reaktionen einer Fehlbelastung oder eines falschen Stands im Schuh. Blasen an der Ferse beim Skitourengehen oder ein geringer Halt im Schuh können durch unsere Hilfe wesentlich verbessert werden. Durch die Sohlenanpassung erreichen wir einen optimalen Halt sowie einen gesunden Stand, was eine bessere Kraftübertragung, eine gleichmäßige Kraftverteilung sowie eine verminderte Verletzungs- und Entzündungsgefahr zur Folge hat.


Ob Ski-, Tourenski-, Wander-, Trekking- oder Laufschuh: Nutzen Sie unseren Service der Sohlenanpassung und betten Sie Ihren Fuß optimal – ganz egal welche Sportart Sie persönlich betreiben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren